Denkerei
Oranienplatz 2
10999 Berlin
Telefon (030) 61671001
info@denkerei-berlin.de

 

Zur Liste

Veranstaltung: Denkerei mobil: Methoden des Verstehens – Hermeneutik

20.–22.04.2018, Bernkastel-Kues, Cusanus Hochschule, Bahnhofstraße 5, 54470 Bernkastel-Kues

Seminar an der Cusanus Hochschule mit Inigo Bocken und Marina Sawall

Dieses Seminar ist eine Einführung in die philosophische Hermeneutik. Hermeneutik heißt: das Verstehen lernen von Zeichen – dies ist eine Aufgabe der Philosophie seit Platon. In der Geschichte der philosophischen Hermeneutik geht es, wie Hans Blumenberg (1920-1986) sehr schön beschrieben hat, immer um das Verhältnis von Zeichen, Sprache und Denken. Fehlt es, so bringt Blumenberg dieses Verhältnis auf den Punkt, der Sprache an Mitteln, um die Dynamik und Reichweite des Denkens zum Ausdruck zu bringen, oder ist es gerade umgekehrt, gibt es in der Sprache einen Bedeutungsüberschuss, der reflexiv nicht eingeholt werden kann? Dies sind Fragen, die von Anfang an ebenfalls die mystische Tradition geprägt haben, wie auch Blumenberg betont. Es war jedoch der französischer Historiker und Philosoph Michel de Certeau (1925-1986), der diesen Zusammenhang systematisch ausgearbeitet hat. Im ersten Teil des Seminars werden wir uns mit dieser Theorie beschäftigen.

Im Rahmen dieser Theorie werden wir – im zweiten Teil des Seminars – zwei poetologische Modelle aus der Literaturgeschichte betrachten, die nicht nur die poetische Kraft der Sprache betonen, sondern diese auch theoretisch zu begründen und zu entfalten versuchen: Marcel Proust (1871-1922) und Paul van Ostaijen (1896-1928). Im dritten Teil des Seminars werden wir dann wieder auf Michel de Certeau und seine Theorie der Glossolalie als Grenze jeglicher Form der Hermeneutik zurückkommen. Zum Schluss werden wir einen Text der spanischen Philosophin Maria Zambrano diskutieren, der sich mit dem Verhältnis von Philosophie, Lyrik und Mystik beschäftigt, als Anlass für eine Schlussdiskussion.

Im Mai 2018 wird die Kooperation mit einem Seminar zur Ethik fortgesetzt: „Über die Moral hinaus: eine Neubewertung des Verhältnisses von Lassen und Tun, Lüge und Wahrheit, Gegnerschaft und Würdigung im alltäglichen Handeln“ 

Weitere Informationen auf Nachfrage unter: info@denkerei-berlin.de 

Über die Cusanus Hochschule: www.cusanus-hochschule.de

Inigo Bocken ist Inhaber der Stiftungsprofessur für Philosophie, insbesondere der Sozialphilosophie am Institut für Philosophie der Cusanus Hochschule, Associated Professor für Kultur- und Religionstheorie an der Fakultät für Philosophie, Theologie und Religionswissenschaften der Radboud Universität Nijmegen und wissenschaftlicher Direktor des Titus Brandsma Instituts Nijmegen (NL).

Marina Sawall ist Mitarbeiterin der Denkerei Berlin. Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaften, Philosophie, Germanistik sowie Mediale Künste in Wien und Zürich. 2009 war sie Fellow in residence am Kolleg Friedrich Nietzsche der Klassik Stiftung Weimar, seit 2018 ist sie durch ein Fellowship mit dem Titus Brandsma Instituut verbunden. 

Cusanus Hochschule

Cusanus Hochschule | Bernkastel-Kues