Denkerei
Oranienplatz 2
10999 Berlin
Telefon (030) 61671001
info@denkerei-berlin.de

 

Zur Liste

Problem: Ein wie mir scheint grundlegendes Problem

aufgegriffen von
Moritz Storch
am 19.03.2015

Unbeeinflussbar wird man auf zweierlei Art und Weise. Entweder man macht es kalt und leise, ganz auf seine eigne Weise: konzentriert sich auf sich selbst und lässt das Miteinander schwinden. Oder aber, man versucht sein Ziel mit andren zu verbinden: öffnet sich nach außen und lässt sich ganz von seiner guten Laune treiben, unbeirrbar, ohne einen Blick zu meiden.

letzte Aktivität: 12.12.2017, 16:35

bisher 4 Reaktionen


Firnantaite
am 30.03.2015, 19:57

Unbeeinflussbar ist für mich: öffne mich nach Innen, zum Kern meines Wesens, dass ich weder belügen noch bestechen kann.Dann bin ich frei für meine Begegnungen, denn jede Resonnanz in mir wird mich leiten, im Wissen um meine Überzeugung.

1


Ustin Groth
am 11.05.2015, 02:16

Unbeeinflussbarkeit ist unmöglich! Es sei denn, man ist ein Stein...

2


Thomas Perthel
am 09.02.2016, 22:57

Jeder Mensch, jedes Lebewesen auf diesem Planeten ist immer und jederzeit ein Teil vom ganzen (Universum). Das Ganze ist die Verbindung miteinander,und zwar nur diese Verbindung, es gibt keine Materie; Hans-Peter Dürr, Quantenphysiker.

3


Dipl.Ing.Ing. Bernd Letz (2016)
am 01.10.2016, 20:23

Hier wäre doch erst mal zu klären, was genau wirklich unbeeinflussbar und wie unbeeinflussbar sein soll ?


Unbeeinflussbarkeit wäre nur dann eine Option, wenn wir nachweisen könnten, das Energie in der Lage wäre sich innerhalb eines ALLES-umfassenden Energiesystems - völlig autark zu setzen und ohne Gegenwirkungen und OHNE eigene Energieverluste hantieren zu können - das wäre ein Perpetuum Mobile innerhalb eines Kraftwerkes - oder ein NULL-Leiter, welcher ein Supraleitender-Träger wäre, welcher NULL Energie-Verluste transportiert / handhabt.


Was auch wichtig wäre, wäre die Klärung, was es dann mit den Eigenschaften des Menschen auf sich haben soll, in dieser Konstellation ?


Die Andere Vaiante wäre das optimal eingestellte System, welches auf Resonanz basiert und somit keine Fremdenergie benötigt, um selbst laufen zu können.

Die Dritte Vaiante wäre das Schwarze Loch, welches soviel in sich aufnimmt an Energie, das das Äußere es nicht bewusst steuern kann - sondern das Schwarze Loch gnadenlos seine externe Umgebung beeinflusst.

Um nun eine Unbeeinflussbarkeit beim Menschen zu klären, müsste wir erst mal den FLUSS klären, welchen wir hier eigentlich autark haben wollen / welcher autark für sich existent sein soll - also beides ohne externe Manipulation.

Dies wäre technisch der Farraday-Käfig, der Entzug aller technischen Geräte und mental-temporär, die Mentale Loslösung des Geistes vom Körper, in der Trance.

Der Mensch selbst kann sich im GESAMTEN System nur schwer von allen Wirkungen entziehen - denn mit dem Fehlen der Schwerkraft, fliegt seine erste Beeinflussung auf - er kann nicht mehr am Boden bleiben (ohne fremde Hilfe). Das erleben wir aktuell in den Gesellschaften - wo genau diese Vorgänge aktiviert werden (das Aufwachen und der Fall ins Bodenlose (der Entzug der geistigen Gravitation)).

Der Mensch im System ERDE, kann hier nur bis zu einer bestimmten Wahrnehmungsebene dieser Unbeeinflussbarkeit folgen, wenn dieser in seinen Träumen / in seine Simulationen, sich geistig bewegt - die Abhängigkeit vom äußeren Geschehen wäre möglich, aber vom inneren Geschehen nur bis zu einem bestimmten Punkt unbeeinflusst. Wir könnten jetzt noch das innere Ich und Ich setzen, wo eines Blind und nur fühlend ist und das Andere zwar sinnig, aber nicht gefühls-interpretierend ist - also sich eigentlich 2 Geburts-Blinde gegenseitig sich ihre Umwelt mitzuteilen versuchen (der eine in der Gehirne-Box und der andere außerhalb der Gehirne-Box).

@Groth: Der Stein ist längst bewirkt - durch die Gravitation.

@Perthel: Die Materie gibt es - nur das was sie nicht als Materie wahrnehmen lässt, ist ihre Eigenschaft sich in die Energie zurück zu wandeln übers Licht.

Denn das Licht ist ein universales (alle Frequenzen) Lichtphänomen-Teilchen-Transporter, welcher nicht nur das Licht transportiert - sondern so wie ich es vermute auch sich selbst reparieren kann, um jederzeit ALLE FREQUENZ-Schwingungen in sich zu lagern / zu transportieren - und zwar OHNE VERLUSTE - damit wäre dann geklärt, was im Kleinen so im Großen - und was im Großen so auch im Kleinen - siehe Gene und deren Reparaturprozesse im Menschen - alles bekannte NATURGESETZE.

Ebenfalls wie der Kreis (sein Erklärungsmuster) längst Neu definiert werden muß, um die weiteren Universal-Multiversen-Dimensions-Naturgesetze ansatzweise überhaupt verstehen zu können - siehe auch Chaostheorie und deren Eigenschaften.

Die Quanten(teilchen) sind somit längst schon ausgelutschte Geldschneidereien, wir müssen noch viel viel tiefer in die Parallelen-Dimensionen und den Raum rein, um das wirkliche zu verstehen.

4



Neuer eigener Beitrag zu diesem Problem

Bild- und Datei-Anhänge nur für angemeldete Mit-Denker/Brock-Leser…