Denkerei
Oranienplatz 2
10999 Berlin
Telefon (030) 61671001
info@denkerei-berlin.de

 

Zur Liste

Problem: Die Unvereinbarkeit

aufgegriffen von
Oliver-August Lützenich
am 21.06.2014

Sind Unvereinbarkeiten erLebenswichtig? Wie weit können Gegensätze angenähert oder angeglichen werden, ohne unser Überleben zu gefährden? Gegensatz-Paare wie: Liebe gegen Freiheit, Mut gegen Phlegma, Anarchie gegen Führung oder Aussen gegen Innen. Wieviel Exzentri[c]k verträgt das DaSein?

letzte Aktivität: 23.08.2017, 14:58

bisher eine Reaktion


Dipl.Ing.Ing. Bernd Letz
am 12.10.2016, 00:37

Zur 1 Frage:
Unvereinbarkeit wird gesetzt für / durch den Körper und entzogen durch den Klaren Geist mit seinem oder durch fremdes Bewusstsein.

Zur 2. Frage:
Hier wird eher die Frage entscheiden, wie wollen wir überleben und mit welcher Konsequenz ?

Deren Begrenzungen-Entscheidungen, regeln die (Trag)weiten der Entscheidungen danach.

Das eigentliche Problem ist das leider auch hier in den Beispielen wieder nur die dummen Paare der Anti-Propaganda-gedrehten-Dualismen als Auswahl angeboten werden - statt die Intelligenten, die Überleben bedeuten.

Die dummen Dualismen dienen nur der alten dummen Macht - Und das nur damit die Macht später wieder die selbe dumme Frage stellen kann, an die Unwissenden / an die nicht dieses miese Spiel Erkennenden.


Zur 3. Frage:
Eine ganze Menge - also soviel, bis nichts mehr geht.
Dann löst sich das angedockte System von selbst (auf).


Danke fürs Lesen und mfG
Dipl.Ing.Ing. Bernd Letz (2016) Fragenforscher, FRAGENSERVICE.

1



Neuer eigener Beitrag zu diesem Problem

Bild- und Datei-Anhänge nur für angemeldete Mit-Denker/Brock-Leser…