Denkerei
Oranienplatz 2
10999 Berlin
Telefon (030) 61671001
info@denkerei-berlin.de

 

Zur Liste

Problem: Ist die Frage nach dem Problem, oder die Antwort darauf das eigentliche Problem?

aufgegriffen von
Jean Vilarem
am 29.04.2013

Kann man Probleme überhaupt lösen wenn man sie bloß von außen betrachtet, und werfen vermeintliche Lösungen noch weitere Probleme auf? Kann man vielleicht das Problem überhaupt erst verstehen wenn die Konsequenzen der Problemschaffenden Lösung verstanden sind sowie die Konsequenzen ihrer "Lösung"? Muss die Frage nach dem "Unlösbaren Problem" nicht bereits unlösbar, und führt eine "tatsächliche" Lösung von Problemen möglicherweise zur Entropie?

letzte Aktivität: 23.08.2017, 14:58

bisher 4 Reaktionen


Leon Eichel
am 10.07.2013, 22:39

Allein der Gedanke des Problems, also der Gedanke seiner Existenz ist menschlich, in höherem Sinne gibt es gar keine Probleme. Der Mensch macht sich also seine Probleme, daher ist wohl die Frage danach das Problem.

1


J.Grübel
am 29.09.2013, 16:28

Ohne Entropie könnten wir diesen Diskurs nicht führen und zwar vollkommen egal, ob man dabei Probleme löst oder nicht. Und wenn man nach dem Problem eines Problems fragt, so deshalb, weil man sich nicht mehr sicher ist, ob die Problemstellung vielleicht falsch oder ungenau war (vielleicht, da man keine Lösung fand). Insofern ist nicht in jedem Fall die Frage nach dem Problem das Problem, sondern zuweilen die Intention mit der diese Frage gestellt wird.

2


nika pfeifer
am 19.06.2014, 15:11

wie wenig sich fragen
von antworten trennen
lassen und vice versa

3


Dipl.Ing.Ing. Bernd Letz
am 11.10.2016, 22:07

Zusammengefasst, ist das worauf Sie hinauswollen, das Thema Kryptografie (technisch) oder Divergenz (biologisch) - die Frage-Antwort-Frage-Antwort als Kreis (philosophisch) ist wegen der angegeben Fragen nicht wirklich Ihr Fokus.

Sie müssten daher erst mal klären, welche Entropie (es gibt davon einige Arten mit diversen Eigenschaften) Sie wirklich behandelt haben möchten.

Ihre Erste Frage müsste daher lauten:
Wie kann ich die gesuchte Entropie-Variante ermitteln, welche mir für die Vorgabe Frage und der Vorgabe Antwort, die für mich besten Ergebnisse ermöglicht ?

Denn ob die Antwort oder die Frage die treibende Kraft in diesem Kreis-Konstrukt ist, wird sich daraus ableiten mit welchem Impuls, am Kreisrand oder Kreis-Mittelpunkt, Sie starten wollen.

Dann wird sich zeigen, was bei Ihnen stärker wirken wird.


Im regulären Aspekt betrachtet, ist es egal, ob die Frage oder die Antwort ein Problem erzeugt - denn beidesmal ist damit eine (Ver)Urteil(ung)s-Entscheidungsenergie (zum Probem machen oder als Problem zuordnen) verbunden - und es ist mehr als ein ((un)nötiges) Problem erzeugt worden.

Danke fürs Lesen und mfG
Dipl.Ing.Ing. Bernd Letz (2016) Fragenforscher, FRAGENSERVICE.

4



Neuer eigener Beitrag zu diesem Problem

Bild- und Datei-Anhänge nur für angemeldete Mit-Denker/Brock-Leser…